Neuer Recyclinghof entsteht

Baubeginn in Telgte

Der Mutterboden ist abgeschoben: Auf rund 4.000 Quadratmetern entsteht Telgtes neuer Recyclinghof.

Telgte bekommt einen neuen, modernen Recyclinghof. Genau im Jubiläumsjahr des alten Hofes, der seit 20 Jahren besteht, wird mit dem Neubau im nicht weit entfernten Gewerbepark Kiebitzpohl-Nord begonnen.

Auf rund 4.000 Quadratmetern entsteht an der Käthe-Paulus-Straße 1 Telgtes neuer Recyclinghof, der mehr Platz und mehr Komfort für Kunden und Mitarbeiter bietet. „Ich freue mich, dass im Interesse der Bürgerinnen und Bürger jetzt ein Servicekonzept auf größerer Fläche verwirklicht werden kann, denn ein moderner Recyclinghof gehört in die Kette Abfallvermeidung, Wiederverwendung und Abfallverwertung“, so Bürgermeister Wolfgang Pieper. Schon seit längerer Zeit waren die AWG, Abfallwirtschaftsgesellschaft des Kreises Warendorf, und die Stadt unzufrieden mit der beengten Situation auf dem Recyclinghof. Daher bewarb sich die AWG um ein Grundstück im erweiterten Gewerbepark – und bekam den Zuschlag.

Das Rangieren auf dem neuen Hof wird wesentlich einfacher. Der Kundenverkehr wird geführt, es wird einen Rundkurs geben, der die Anlieferer an den verschiedenen Containern entlang leitet. Mehrere Container werden an einem so genannten Sägezahn aufgestellt. „Hier fahren die Kunden mit den Autos auf eine höher liegende Fläche, die Container sind versetzt und abgesenkt angeordnet. So kann man Abfälle abladen und einwerfen, ohne damit zuvor eine Treppe steigen zu müssen“, erläutert Franz Krumtünger, der als Abteilungsleiter Logistik und Infrastruktur bei der AWG, Abfallwirtschaftsgesellschaft des Kreises Warendorf, den Bau des neuen Recyclinghofes plant und begleitet. Wer seinen Kofferraum leergeräumt hat, kann im Anschluss den Wagen an der neuen Staubsaugerstation von Staub und Krümeln befreien – natürlich gratis.

Rund neun Monate Bauzeit sind für den neuen Recyclinghof vorgesehen. Mit einer Eröffnung wird im vierten Quartal 2020 gerechnet. „Wir haben die Erfahrung für die Errichtung und den Betrieb von serviceorientierten Recyclinghöfen. Die Telgter und unsere Mitarbeiter können sich auf den neuen Hof freuen“, ist sich AWG-Geschäftsführer Thomas Grundmann sicher.