Augenmaß und Weitsicht

Seit der Gründung der AWG in der heutigen gemischtwirtschaftlichen Form im Dezember 1992 ist der Aufsichtsrat das wichtigste Kontrollgremium. Der Aufsichtsrat berät und überwacht die Arbeit der Geschäftsführung. Bei wichtigen Entscheidungen, z.B. dem Abschluss von Verträgen mit erheblicher wirtschaftlicher Bedeutung, benötigt die Geschäftsführung die Zustimmung des Aufsichtsrates.
Weiterhin sind die Festlegung der Entsorgungsentgelte und der Jahresabschluss Aufgaben des 16-köpfigen Aufsichtsrates.
Entsprechend der gesellschaftsrechtlichen Beteiligung der drei Gesellschafter, nämlich der Kreis Warendorf mit 67%, der Remondis GmbH & Co. KG, Lünen, mit 28% und der Heinrich Walter Bau GmbH mit 5%, entsendet der Kreis 11 Mitglieder, Remondis 4 Mitglieder und Heinrich Walter Bau GmbH ein Mitglied in den Aufsichtsrat.
Aufsichtsratsvorsitzender ist seit dem 16.11.2016 der Umweltdezernent des Kreises Warendorf, Carsten Rehers. Aufsichtsratsmitglieder des Kreises sind Politiker der im Kreistag vertretenen Fraktionen. Der Aufsichtsrat spiegelt insofern die Mehrheitsverhältnisse des Kreistages wider.